11 Feb

Der beste Riesling?

Rieslingaromen

Rieslingaromen

Der neue Jahrgang ist so gut wie füllfertig. Nach einer ausserordentlich  kleinen Ernte mit hohen Mostgewichten, aber auch höherer Säure, sind Winzer und Weinfreunde skeptisch ob der geschmacklichen Quaitäten des Jahrganges. Aber siehe da, die Rieslingmoste haben sich als Wein wunderbar entwickelt.

Vor allem auf unserem Spezialgebiet, dem trockenen Riesling, versprechen wir Ihnen ein tolles Geschmackserlebnis. Die Weine präsentieren sich elegant, gespannt,  voll im Geschmack und zeigen im Duft das unvergleichbare Aroma des Rieslings.

Da wäre jetzt nur noch ein Problem, wenn es auch ein sehr luxuriöses ist. Die rassige Säure! Das Wort “rassig” aus dem beschreibenden Vokabular des Rieslings trifft hier genau ins Glas. Rassig bedeutet nicht sauer, oder gar ziehend auf den Zugnerändern, sondern rassig beschreibt hier einen spannenden Geschmack der uns voll in Anspruch nimmt.

Nachdem wir bereits viele Jahre durch überreife Jahrgänge verwöhnt sind, ist diese ureigene Geschmackskomponente des Rieslings für viele überraschend.

Was denken Sie? Darf ein Jahrgang seine Eigenart behalten oder ziehen Sie möglichst gleichbleibenden Geschmack im Sinne von “New world winmaking” vor?

Fakt ist: Noch kommen wir zu keinem Ergebnis…