05 Nov

Vinum Weinguide 2021

“Die dynamische Qualitätsentwicklung des Betriebes hält unverändert an!” So vielversprechend beginnt die Beurteilung unserer Weinqualität im neuen “Vinum Weinguide”, welcher den Anspruch hat, Weinfreunden die besten Deutschen Weingüter zu empfehlen. Natürlich freuen wir uns über jedes weitere kleine Sternchen in der Kopfzeile. Was uns allerdings noch zufriedener macht ist die Einzelbewertung der Weine in Punkten. 88 Punkte für 2019 Kalkessenz und 90 Punkte für 2019 Kilian Grosses Gewächs ist im Vergleich der Einzelbewertungen bereits Bundesliga. Die Kalkessenz steht dazu noch auf der Liste der Top Ten Deutschland kleiner 10,00 €. Noch mehr freut uns allerdings, dass unser 2018er St. Kiliansberg Spätburgunder Rotwein der Jury sogar 91 Punkte wert war. Wenn Sie nun darüber nachdenken was Sie von unseren Weinen haben könnten: unter den 10 gemeldeten Weinen wurden 3 mit dem Hinweis “Preistipp” empfohlen. Die ganze Bewertung gibt es als *.pdf beim Klick auf den Button.

28 Aug

Online Kerbeweinprobe Freitag 4. September

Kerb dehom, nach der Bierprobe am Mittwoch rufen wir nach Chancengleichheit und damit am Freitag, den 4. September, die Weinfreunde vor die Monitore. Live aus dem Bürgerhaus gesendet dreht sich ab 19:30 Uhr alles ums große, weite //www: Weck, Worscht und Woi!

Wie schmeckt ein guter, passender Wein zu Kerb?“ Ein Wein zum Freunde treffen, klönen, Musikhören oder zu Leberknödel mit Sauerkraut. In unterhaltsamer Runde plaudern erfahrene „Kerbeprotagonisten“ darüber, warum die Bischemer ihre Kerb so gerne feiern und welcher Wein dazu so richtig Spaß macht. Wir schenken dazu die drei beliebtesten Weine der Weindorfweinkarte der vergangenen Jahre ins Glas. Das Prädikat „bester Kerbschoppe mit Stil“ gilt im Rheingau natürlich dem Riesling trocken, dem Riesling feinherb und einem Sommer- Rosé trocken Das Weinpaket mit den drei Weinen ist ab sofort zum Preis von 20,00 € bestellbar unter www.weingut-bott.de, und steht als 3er- Pack zum Verkauf bereit bei: „Botts“ in der Frohnseestraße 24 (Mo. – Fr. 17:00 bis 19:00 Uhr, Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr, Tel. 06144 1365 oder im Kontaktformular unten vorbestellen) im Biergarten der SV 07 (Di, Mi, Do, von 18:00-22:00 Uhr) und im Hofladen der Familie Bersch / Mähn, Wielandhof 44 (Mo. – Sa. 08:30 – 12:00 Uhr, Mo., Di., Do., Fr., 16:00 – 18:30 Uhr) Macht alle mit:
„Kerb 2020 dehom“, mit Abstand die beste Kerb in diesem Jahr!

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Anzahl Probenpakete a. 3 Flaschen 0,75 Ltr.

    Abholung in Bischofsheim, am:

    26 Nov

    Open Tasting 2019…

    …in der WeinBOTTique, Bischofsheim.

    Samstag, 07. Dezember von 10:00 bis 17:00 Uhr
    Samstag, 14. Dezember von 10:00 bis 17:00 Uhr

    Am 07. Dezember schenken wir Ihnen fünf Jahrgänge Spätburgunder ein. Probieren Sie wie Späturgunder seiner samtigen Vollendung entegenenreift. Wir versprechen Ihnen ein nachhaltige Genusserlebnis zur herzhaften Küche im Advent.

    07. Dezember Spätburgunder – 14. Dezember Großer Riesling

    Am 14. Dezember wartet die Spitze des trockenen Rheingauer Riesling´s auf ihre Verkostung. 6 Jahrgänge Erste- und Große Gewächse fordern Ihre Kreativität bei der Planung welches Gericht wohl zu welchem Riesling… Rieslingfrucht trifft mineralische Dichte! Vom „Ersten-“ und “Großen Gewächs” gibt es nur bescheidene Mengen im Rheingau. Riesling at it´s Best!

    25 Nov

    Zweimal Aufsteiger…

    Jedes Jahr mit Spannung erwartet: die Weinbewertungen der beiden führenden Weinguides in Deutschland, Gault Millau und Vinum! Beide bescheinigen uns Kontinuität im Weinstil und Verlässlichkeit in der Qualität. Geradeso wie es Ihnen unser Motto “BOTTled” Quality auf jedem Etikett verspricht.


    Der Gault Millau Wineguide schreibt: “Denn jeder Wein, den die Botts auf die Flasche bringen, hat Hand und Fuß, darunter lassen sich etliche Schnäppchen machen, die es vermutlich bald nicht mehr geben wird, wenn das Weingut diesen Weg konsequent weiterbeschreitet. Wovon auszugehen ist. Als Best Buy und Strahlemann sondergleichen entpuppte sich der Riesling „Kalkessenz“ aus dem Kostheimer St. Kiliansberg, weil er gelbfruchtig-würzig duftet und einen herb-mineralischen Zug besitzt.”
    Bucheintrag als *.pdf

    Und im Vinum Wineguide: “Den Wein, der aus einem Teil des St. Kiliansbergs stammt, der früher einmal Kisselgass hieß, nennt das Weingut heute Kalkessenz. Der Boden ist hier besonders reich an Kalk. Der 2018er ist ein schnörkelloser, klarer, spontan vergorener Riesling, der im Duft Zitrus- und Passionsfruchtnoten zeigt. Wie gut dieser Wein reifen kann, belegen der immer noch saftig-animierende 2007er und der rassige 2010er, beide wurden noch mit dem Zusatz Kisselgass vermarktet. Das im Holzfass ausgebaute Große Gewächs besitzt Saft, Tiefe und eine feine Herbe im Finish. Ein klassischer Rheingauer! Auch die 2017er Spätburgunder haben uns gut gefallen. Der im Barrique gereifte Kiliansberg zeigt eine saftige Kirschnote, feine Säure und eine klare Länge mit schönem Fruchtwiderhall.”
    Vinum Bewertung als *.pdf

    07 Nov

    Burgundertage 2019

    Nie zuvor hatten wir interessantere Rotweine zur Probe! Dabei gibt es zwei Premieren: Das „Rheingau Große Gewächs“® vom Riesling und den 2017er Spätburgunder Rotwein. Ergänzt werden diese mit prickelnd-frischem Rosé Secco, feinem Rosé trocken und einem würzigem Grauburgunder. Riesling gibt es für Rheingauer selbstredend. Zu den Burgundertagen schenken wir Ihnen unsere ganze Weinkarte ein. Außerdem gibt es Bratwurst, viele nette Menschen auf unserem Winzerhof (bringen Sie Ihre Freunde mit) und hoffentlich schönes Glühweinwetter. Gehen Sie auf Entdeckungsprobe und füllen Sie ihren Keller auf. Wir freuen uns auf Sie.

    Sa. 16. & So. 17. November 2019 ab 11:00 Uhr, Weingut Kostheim Herrenstraße 61, 55246 Kostheim

    Es hat sich entwickelt. Mit dem Holzfassausbau verbunden ist ein Lernprozess: abwaten können! Daraus ergibt sich zwangsläufig eine Weinkarte über mehrere Jahrgänge. Zur Probe steht: 2013, 2015, 2016, 2017. Ortswein „Kostheim“ oder Lagenwein „St. Kiliansberg“? Reif oder entwicklungsfähig? Beim Meininger Rotweinpreis wurde unser 2016er „Kostheimer“ (W. Nr. 1811) mit 89 Punkten und unser 2017er „Kostheimer“ (W. Nr. 1911) mit 90 Punkten bewertet.

    Meininger Rotweinpreis

    1983 als das Wort „Klimawandel“ noch nicht im Duden stand, pflanzten wir unseren ersten Spätburgunder im St. Kiliansberg auf Kalkboden. Als Rieslingwinzer war das Kennenlernen des Spätburgunders ein schwieriges. Die ersten 10 Jahre hatte unsere Sympathie und Wertschätzung füreinander etwa die Temperatur von Eiswein bei der Lese. Fast schon entschlossen, den jungen Weinberg wieder zu roden, hatte dieser Glück: Das Klima wurde freundlicher, die Trauben aromatischer und wir erfahrener im Ausbau der Roten. Der 1997er stand bereits mit 22,00 DM/Fl. in der Weinkarte. Dennoch: Spätburgunder wird niemals Everybody’s Darling sein. Individualität ist Marke und Stärke der roten Pinots. Jeder Jahrgang fordert aufs Neue – Winzer und Weinfreunde gleichermaßen! Es hat sich gelohnt: ungezählte Spätburgunderproben mit Familie, Freunden und Kollegen! David hat einen eigenen Stil entwickelt und den Ausbau im kleinen Holzfass optimiert. Wenn uns 1983 jemand prophezeit hätte, dass unser „2017er Kostheimer Spätburgunder Rotwein“ heute beim Deutschen Meininger Rotweinpreis 90 Punkte wert ist: Wir hätten es nicht geglaubt…

    08 Dez

    Empfehlung der aktuellen Weinführer…

    Die beiden aktuellen Wine Guides -Gault Millau- und -Vinum- probten unsere Weine der beiden Jahrgänge 2015 & 2016 unter die besten Deutschlands… Schön dass wir so treffend beschrieben sind:

    Vinum Wine Guide:


    „Ausstattung und Stil der Weine zeigen modernität und Klasse. Schon die preiswerten Basisqualitäten bereiten viel Trinkfreude. So ist der Riesling trocken sehr frisch mit viel Frucht, leicht nussig und ohne Bitterstoffe- einfach lecker! Die Kalkessenz mit ihrer steinigen Mineralität und noch mehr das Erste Gewächs zeigen Noblesse, Eleganz und Würze – Weine für Kenner. Der Merlot übertreibt es mit den rauchig- speckigen Karamellnoten: hier ist aber viel schwarze Frucht als Gegenpol vorhanden.“

    Zitat aus dem Vinum Winguide 2018 mit Genehmigung
    der Intervinum AG und der Christian Verlag GmbH München.


    Gault Millau:
    “Michael Bott hat ein Credo: Er will Weine abseits des Mainstreams produzieren. Schnörkellos und authentisch sollen sie sein und einem modernen Verständnis von Qualität und Individualität folgen. Noch relativ neu im Sortiment findet sich die Linie Bott privat, die seit 2012 gekeltert wird. Die Gärung der Riesling-Trauben erfolgt völlig autark. „Es ist kein Wein für jedermann, aber etwas für Weinfreunde mit eigenem Geschmack“, so Michael Bott. Unseren hat er damit jedenfalls getroffen. Auch Grau- und Spätburgunder gelingen ihm saftig und typisch.”

     

    04 Mrz

    Kalbskotelett mit Zitronenrisotto und Fenchel

    Foto: Grafmann und Schreck

     

    Das hat uns sehr gut geschmeckt. Ein wunderbares Gericht dass wir Ihnen nicht vorenthalten wollten. Eines der Lieblingsrezepte unseres Sohnes David zum Nachkochen- und Schmecken. Riesling -Kalkessenz- passt perfekt dazu! Veröffentlicht wurde das Rezept in dem Buch “So kochen junge Winzer” erschienen bei Grafmann & Schreck. ISBN 978-3-945870-01-3.

     

    Rezept als *.pdf

    25 Okt

    -2016: Kiliansberg “Grand Cru”

    bq_eg-2016_1080

    Wir verschonen Sie an dieser Stelle mit ausladenden Beschreibungen des Gütesiegels „Erstes Gewächs“, denn wir verstehen diesen Riesling als „Grand Cru“ wie unsere französischen Kollegen es beschreiben würden. Rieslingfrucht trifft mineralische Dichte! Vom „Ersten“ gibt es nur bescheidene Mengen im Rheingau und unser 2015er aus dem St. Kiliansberg ist das einzige “Erste” dieser Qualität in Kostheim. Ein Riesling der uns jede Mühe wert ist. Wir kennen sozusagen jede Traube persönlich. Wertschätzung fand der 2013er Jahrgang dieses Weines bei „Riesling du Monde“ in Straßburg im Frühjahr. Eine von 34. Goldmedaillen unter starker französischer Rieslingkonkurrenz aus dem Elsass. Der 2009er Jahrgang war der Jury im renommierten Wettbewerb von „Best of Riesling 2016“ sogar 93 Punkte wert. Wir sagen „Ziel erreicht“, denn diese trockenen Rieslinge keltern wir auf Entwicklung und Reife.

    30 Okt

    Wein des Monats: November

    Kalkessenz
    Es ist eine klare Bauchentscheidung, im wahrsten Sinne des Wortes, denn eigentlich sollte der Novemberwein burgunderrot sein. Aber zu den leckeren Gerichten die derzeit Abends auf unserem Tisch stehen, passt Riesling viel besser.  Zur Kürbislasagne, zum klassischen Weckknödel mit Steinpilzen, zur Pasta mit Fenchel- Bolognese oder Flammkuchen mit Munsterkäse drängt sich ein trockener Charakterriesling im besten Alter förmlich auf. Riesling “Kalkessenz” aus dem Jahrgang 2013 ist der Wein der Wahl.

    Bodenprofil Kisselgass

    Bodenprofil Kisselgass

    Der Riesling verdankt seinen Namen dem Boden auf dem er wächst. Die Winde der Eiszeiten bliesen einst eine fruchtbare Schicht Löß über den vorhandenen Kalkmergel, in dem die unsere Rieslingreben sozusagen mit den Füßen stehen. Die Kombination aus kargem Kalk und nährstoffreichem Löß prägt “Riesling Kalkessenz”: gepufferte Säure und feine Mineralität vom Kalk trifft reife Frucht vom Löss! Sehr trocken, aber so lecker, dass es den Verkostern der Landesweinprämierung eine Goldmedaille wert war. Noch ein angenehmer Genusseffekt am Glasrand: Riesling im grauen November hat einfach mehr Esprit als getragener Roter…

    n.B. weil wir hier nichts verkaufen dürfen, besuchen Sie uns in der WeinBOTTique in Bischofsheim. Siehe Menue oben. Der Wein kostet € 7,40, 0,75 Ltr.- Fl. incl. MwSt. ab Hof. Allergenkennzeichnung: enthält Sulfite. Alc. 13,0% vol.

     

    02 Sep

    Wein des Monats September

    Rose
    Wein des Monats? Wie kam es denn dazu? Ganz einfach: Inspiration! Wir hatten am vergangenen, warmen Wochenende einen solchen Spaß beim Genuss des 2014er Spätburgunder Rosé, dass wir beschlossen diese Erfahrung und den Genuss unbedingt mit Ihnen zu teilen.
    Schon das strahlende Rosé im Glas macht Lust auf den ersten Schluck. Perfekt ist es wenn, das Glas beim Einschenken beschlägt. Dann schmecken Sie die ganze Frische und die Frucht wie aus einem Guss. Der Wein ist sehr trocken ausgebaut und enthält lediglich 11.0% Alkohol. Ein Rosé wie aus dem Weinbaulehrbuch!
    Wir genießen diesen Wein mit Freunden beim Grill, den im Moment besten Tomaten des Jahres mit Mozarella, sommerlichen Gemüsen aus der Röhre mit Schafskäse oder…? So schnell geben wir diesen Jahrhundertsommer nicht Preis! Mit diesem Rosé fällt der Abschied nicht so schwer.

    n.B. weil wir hier nichts verkaufen dürfen, besuchen Sie uns in der WeinBOTTique in Bischofsheim. Siehe Menue oben. Der Wein kostet € 5,80, 0,75 Ltr.- Fl. incl. MwSt. ab Hof. Allergenkennzeichnung: enthält Sulfite.