29 Aug

Terroirbetont “Erstes Gewächs”

Nein, ich will jetzt und hier nicht den Erklärungsmarathon über die strengen Produktionsrichtlinien der „Ersten Gewächse“ im Rheingau beginnen. Viel zu langatmig! Ich berichte hier viel lieber über diese großartigen Weine, die am vergangenen Sonntag, dem 24. August, als Spitze der trockenen Rieslinge und Spätburgunder vom Rheingauer Weinbauverband in Lorch präsentiert wurden. Was motiviert einen Winzer dazu, sich einen besonderen Weinberg auszusuchen um über das Jahr mit ganz viel Aufwand ganz wenige Trauben in Kultur zu nehmen? Bei uns ist es Neugierde. Die Neugierde auf jene Dinge die nur dann möglich werden, wenn eine Vision konsequent zu Ende gedacht wird.

Erstes-Logo

Unser „Erstes“ wächst auf dem alten Flurstück „im Kilian“, dem Namensgebenden Flurstück des „St. Kiliansberg“ – Herkunft garantiert. Die Rieslingreben wachsen auf Löß über Kalkmergel – Frucht garantiert. Die Weinwerdung hat bis September des folgenden Jahres Zeit – Entwicklung garantiert. Bis dahin probieren und diskutieren wir die heranreifenden Weine unter Kollegen ganz oft – Spaß garantiert. Am Ende dieses selbst auferlegten Prozesses stehen authentische Weine mit der Überschrift „Terroir“ und das bedeutet „Herkunft schmecken“. Eine Entwicklung mit, nicht gegen die Natur die in Frankreich „Grand Crue“ , in Rheinhessen „Selection“ und beim VDP „Großes Gewächs“ heißt.

Neugierde und Anspruch, nicht nur an den Wein, sondern auch an die eigenen handwerklichen Fertigkeiten treibt uns. Rheingauweit wurden in diesem Jahr nur 33 „Erste Gewächse“ genehmigt. Unser „St. Kiliansberg“ ist der einzige mit dem Gütezeichen „Erstes Gewächs“ in Kostheim…

Wir freuen uns darauf Ihnen diesen Wein einzuschenken!

MB