07 Nov

Burgundertage 2019

Nie zuvor hatten wir interessantere Rotweine zur Probe! Dabei gibt es zwei Premieren: Das „Rheingau Große Gewächs“® vom Riesling und den 2017er Spätburgunder Rotwein. Ergänzt werden diese mit prickelnd-frischem Rosé Secco, feinem Rosé trocken und einem würzigem Grauburgunder. Riesling gibt es für Rheingauer selbstredend. Zu den Burgundertagen schenken wir Ihnen unsere ganze Weinkarte ein. Außerdem gibt es Bratwurst, viele nette Menschen auf unserem Winzerhof (bringen Sie Ihre Freunde mit) und hoffentlich schönes Glühweinwetter. Gehen Sie auf Entdeckungsprobe und füllen Sie ihren Keller auf. Wir freuen uns auf Sie.

Sa. 16. & So. 17. November 2019 ab 11:00 Uhr, Weingut Kostheim Herrenstraße 61, 55246 Kostheim

Es hat sich entwickelt. Mit dem Holzfassausbau verbunden ist ein Lernprozess: abwaten können! Daraus ergibt sich zwangsläufig eine Weinkarte über mehrere Jahrgänge. Zur Probe steht: 2013, 2015, 2016, 2017. Ortswein „Kostheim“ oder Lagenwein „St. Kiliansberg“? Reif oder entwicklungsfähig? Beim Meininger Rotweinpreis wurde unser 2016er „Kostheimer“ (W. Nr. 1811) mit 89 Punkten und unser 2017er „Kostheimer“ (W. Nr. 1911) mit 90 Punkten bewertet.

Meininger Rotweinpreis

1983 als das Wort „Klimawandel“ noch nicht im Duden stand, pflanzten wir unseren ersten Spätburgunder im St. Kiliansberg auf Kalkboden. Als Rieslingwinzer war das Kennenlernen des Spätburgunders ein schwieriges. Die ersten 10 Jahre hatte unsere Sympathie und Wertschätzung füreinander etwa die Temperatur von Eiswein bei der Lese. Fast schon entschlossen, den jungen Weinberg wieder zu roden, hatte dieser Glück: Das Klima wurde freundlicher, die Trauben aromatischer und wir erfahrener im Ausbau der Roten. Der 1997er stand bereits mit 22,00 DM/Fl. in der Weinkarte. Dennoch: Spätburgunder wird niemals Everybody’s Darling sein. Individualität ist Marke und Stärke der roten Pinots. Jeder Jahrgang fordert aufs Neue – Winzer und Weinfreunde gleichermaßen! Es hat sich gelohnt: ungezählte Spätburgunderproben mit Familie, Freunden und Kollegen! David hat einen eigenen Stil entwickelt und den Ausbau im kleinen Holzfass optimiert. Wenn uns 1983 jemand prophezeit hätte, dass unser „2017er Kostheimer Spätburgunder Rotwein“ heute beim Deutschen Meininger Rotweinpreis 90 Punkte wert ist: Wir hätten es nicht geglaubt…