24 Nov

Briefpost…

 

 

Wenn ich hier Beiträge schreibe, dann meistens über Dinge rund um den Wein. Eine Beschäftigung die nie Erwähnung findet ist die “Produktion” der Kundenbriefe. Der redaktionelle Teil findet immer seinen Abschluß beim Einpacken der Briefe. Wie das Bild beweist geht die Tätigkeit des “Einfummelns” in die Kuverts mit einem guten Glas Rotwein wesentlich besser von der Hand. Eine nette Begebenheit am Rand des Geschehens und von mir zu spät erkannt: Ein Teil unserer Aussendung ist mit der Briefmarke “Das Mädchen mit den Weinglas” frankiert. Bei näherer Betrachtung der Briefmarke allerdings stellte ich mir die Frage ob es der Herr welcher die Dame begrüßt auf die Dame oder ihr Weinglas abgesehen hatte???

04 Mrz

Kalbskotelett mit Zitronenrisotto und Fenchel

Foto: Grafmann und Schreck

 

Das hat uns sehr gut geschmeckt. Ein wunderbares Gericht dass wir Ihnen nicht vorenthalten wollten. Eines der Lieblingsrezepte unseres Sohnes David zum Nachkochen- und Schmecken. Riesling -Kalkessenz- passt perfekt dazu! Veröffentlicht wurde das Rezept in dem Buch “So kochen junge Winzer” erschienen bei Grafmann & Schreck. ISBN 978-3-945870-01-3.

 

Rezept als *.pdf

12 Okt

-2016: Leichtwein die Zweite

Ein wenig seltsam ist der Name schon: “Leichtwein”? So ganz treffend finde ich den Namen nicht. Aber wie soll ich es anders nennen? “Fein sei der Wein”. Starten Sie mit mir, heute am 12. Oktober 2016. Einen besseren Erntetermin kann sich Riesling nicht wünschen! Der, die, das. Am Anfang sind alle guten Dinge drei…

Die Traube
riesling_leicht_16_1080

Für einen unbeschwerten Riesling der Spaß macht, braucht es Trauben die uns beim Probieren ein Lächeln entlocken. Eine gute Mischung aus grüner und gelber Aromatik. Der Erntezeitunkt ist entscheidend. Schon ein Regentag kann das tolle Aroma für Tage zerstören.

Der Zucker
refraktometer_leichtwein_10

Ja, “Öchsle” ist der schwäbische Name für ein junges Rind. Winzer allerdings messen den Zuckergehalt nach der Methodik des gleichnamigen Herren und Erfinders der “Oechslegrade”. Hier zeigt uns das Refraktometer die Zahl 86`Oe. Diese entsprechen etwa 11,5% vol. Ein optimaler Erntezitpunkt. Los gehts!

Das Keltern
kelter_leichtwein_1080

Normale Menschen pressen Saft in Pressen. Winzer keltern Saft in Keltern… Appetitlich fließt der Riesling in die Saftwanne. Die Farbe wie flüssiger Honig. Wunderbar süß und saftig im Geschmack. Engländer hätten ein Wort dafür: Mouthwatering… Es wird ein guter werden!

08 Okt

-2016: Leichtwein die Erste

Leichtwein

Eigentlich ist es eine logische Entwicklung, dem Zeitgeist folgend: Weniger Alkohol bei guter Aromatik, einer reifen Säure und strukturierter Mineralität. Saftig, straff und trocken am Gaumen. Das ist für Winzer eine handwerkliche Herausforderung welche von Jahrgang zu Jahrgang nur individuell zu lösen ist. Beim Jahrgang 2015 ist es uns gelungen den Alkoholgehalt der Weine über die Reife der Trauben der Qualität des Weines entsprechend zu gestalten. Für 2016 sind wir optimistisch. Die Zeit der alkoholschweren Rieslinge die bei Verkostungen auftrumpfen aber bei Tisch versagen ist vorbei. Begleiten Sie uns bei unserem Leichtweinprojekt Jahrgang 2016…

Durch einen Klick auf “Leichtwein” in der Seitenkategorie sehen Sie alle Beiträge zum Thema.

25 Aug

-2016: BOTTled Quality im Weindorf…

Bott_Kerb_16…auf der Bischofsheimer Kerb vom 3. bis 5. September 2016. Der Treffpunkt für ein gepflegtes Glas Riesling oder Spätburgunder an Kerb. Weinfreunde dürfen sich auf unsere vielprämierten 2015er Rieslinge freuen. Beim passenden Musikprogramm und jeder Menge netter Menschen auf dem Platz ist beste Unterhaltung garantiert. Ausserdem: Kerbespaß für durstige beim „Schoppe- Workout“ . DIE Winzer- Rieslingschorle im Weindorf. Kalt und frisch vom Fass, einfach oberlecker! Wir freuen uns auf jede Menge Spaß auf der “Bischemer Kerb” und auf viele Gäste beim Weingenuss oder zum Schoppestemme!

Ausschankkarte Kerb 2016

Das macht Lust auf Kerb, Kerbetrailer vom HoTi…

Bühnenprogramm
Samstag, 5. September ab 20:00 Uhr SIGGI`s JAZZ MAN, Jazz, Swing & Brass.
Sonntag, 6. September ab 20:00 Uhr TRICK BAG, Rock und Soul vom Feinsten.
Montag, 7. September ab 19:30 Uhr, CHACAN, Salsa zum Abtanzen.

 

01 Mai

Schmeckts? Goldmedaille? Lecker!

Flaschen_frei_WPIhnen den neuen Jahrgang zu beschreiben lag mir schon die ganze Zeit im Sinn.  Anlass dazu gab zunächst das Ergebnis der Landesweinprämierung, über die wir natürlich gerne berichten. Aber eigentlich hätte ich die 6 Goldmedaillen nicht gebraucht um ihnen unsere Rieslinge schmackhaft zu machen. Sie, unsere Kunden, hatten bereits zur Jungweinprobe am 16. April entschieden: der 2015er ist ausgezeichnet gelungen und nachhaltig bQ! Aber was fangen Sie mit dieser Info an? Schmeckts? Wie schmeckts?

Jeder kennt die sehr ernst gemeinte, meist beiläufig gestelle Frage der Köchin an die schweigend nahrungsaufnehmenden am Tisch: Schmeckts? Alle kennen die meist zwischen zwei Bissen emotionlos artikulierte Antwort: Ja!
Emotionaler wird es bei der Weinbeschreibung. Die Aussage braucht einen Wert. Häufig werden Aromen von Früchten und Gewürzen zur Beschreibung verwendet: ” Wir nehmen die volle Nase Pfirsisch und beim genauen Nachverkosten öffnet sich ein ganzer Marktstand Annanas, Haselnuss, Lorbeerblatt, Zitronengras und Pinienapfel an der Nasenhinterwand…” Häufig finden sich auch abstraktere Beschreibungen mit weitem Interpretationspotenzial  “Ein Riesling wie eine gothische Kathedrale, filigran aufstrebende Mineralik trifft beim langen Abgang am Zungengrund auf konzentrierte Salzigkeit”! Dabei lese ich mir häufig die Augen wund und weiß immer noch nicht wie der Wein schmeckt. Bleibt die Frage, wie “Wohlgeschmack” emotionaler vermittelt werden kann, weg von der Beschreibung hin zum Erlebnis und zur Erfahrung? Ein Versuch: “Wenn Sie sich heute, am Sonntag dem 1. Mai, einen Red Snapper im tasmanischen Meer angeln würden und diesen im Anschluss über Zedernholz rösten sollten, dann wäre eine eiskalte Flasche  2015er Guts- Riesling trocken bQ am Strand das letzte was Sie bereuen würden”. Wenn Sie nun sagen sollten, dass ich nicht so viele Worte machen sollte, dann haben Sie recht, denn es reichen derer zwei:
Riesling bQ schmeckt beim ersten Schluck lecker und beim zweiten köstlich!
Mit freundlichem Gruß aus dem Keller MB

20 Nov

Zeitungsente!

Weinbottique
Upsi, heute Morgen zum Frühstück gab es: Zeitungsente! Nicht aus dem Rohr aber frisch aus der Druckerpresse. Was war passiert? Der “Wochenblick”, die Zeitung welche unsere Region mit den Nachrichten derselben versorgt, hat unsere Anzeige “Burgundertage” von letzter Woche noch einmal gedruckt. Eigentlich sollte diese Woche der Hinweis auf verlängerte Öffnungszeiten unserer WeinBOTTique erscheinen. Ob Zeitungsente auf der Speisekarte vom Druckfehlerteufel steht ist uns nicht bekannt, aber welcher Wein zu Ente aus dem Ofenrohr schmeckt erörtern wir ihnen gerne in unserer WeinBOTTique. MB

30 Okt

Wein des Monats: November

Kalkessenz
Es ist eine klare Bauchentscheidung, im wahrsten Sinne des Wortes, denn eigentlich sollte der Novemberwein burgunderrot sein. Aber zu den leckeren Gerichten die derzeit Abends auf unserem Tisch stehen, passt Riesling viel besser.  Zur Kürbislasagne, zum klassischen Weckknödel mit Steinpilzen, zur Pasta mit Fenchel- Bolognese oder Flammkuchen mit Munsterkäse drängt sich ein trockener Charakterriesling im besten Alter förmlich auf. Riesling “Kalkessenz” aus dem Jahrgang 2013 ist der Wein der Wahl.

Bodenprofil Kisselgass

Bodenprofil Kisselgass

Der Riesling verdankt seinen Namen dem Boden auf dem er wächst. Die Winde der Eiszeiten bliesen einst eine fruchtbare Schicht Löß über den vorhandenen Kalkmergel, in dem die unsere Rieslingreben sozusagen mit den Füßen stehen. Die Kombination aus kargem Kalk und nährstoffreichem Löß prägt “Riesling Kalkessenz”: gepufferte Säure und feine Mineralität vom Kalk trifft reife Frucht vom Löss! Sehr trocken, aber so lecker, dass es den Verkostern der Landesweinprämierung eine Goldmedaille wert war. Noch ein angenehmer Genusseffekt am Glasrand: Riesling im grauen November hat einfach mehr Esprit als getragener Roter…

n.B. weil wir hier nichts verkaufen dürfen, besuchen Sie uns in der WeinBOTTique in Bischofsheim. Siehe Menue oben. Der Wein kostet € 7,40, 0,75 Ltr.- Fl. incl. MwSt. ab Hof. Allergenkennzeichnung: enthält Sulfite. Alc. 13,0% vol.

 

02 Sep

Wein des Monats September

Rose
Wein des Monats? Wie kam es denn dazu? Ganz einfach: Inspiration! Wir hatten am vergangenen, warmen Wochenende einen solchen Spaß beim Genuss des 2014er Spätburgunder Rosé, dass wir beschlossen diese Erfahrung und den Genuss unbedingt mit Ihnen zu teilen.
Schon das strahlende Rosé im Glas macht Lust auf den ersten Schluck. Perfekt ist es wenn, das Glas beim Einschenken beschlägt. Dann schmecken Sie die ganze Frische und die Frucht wie aus einem Guss. Der Wein ist sehr trocken ausgebaut und enthält lediglich 11.0% Alkohol. Ein Rosé wie aus dem Weinbaulehrbuch!
Wir genießen diesen Wein mit Freunden beim Grill, den im Moment besten Tomaten des Jahres mit Mozarella, sommerlichen Gemüsen aus der Röhre mit Schafskäse oder…? So schnell geben wir diesen Jahrhundertsommer nicht Preis! Mit diesem Rosé fällt der Abschied nicht so schwer.

n.B. weil wir hier nichts verkaufen dürfen, besuchen Sie uns in der WeinBOTTique in Bischofsheim. Siehe Menue oben. Der Wein kostet € 5,80, 0,75 Ltr.- Fl. incl. MwSt. ab Hof. Allergenkennzeichnung: enthält Sulfite.

28 Okt

Halloween oder “die lange Nacht der weiblichen Heiligen”…

Die lange NachtKontrastprogramm zu Halloween in der Nacht vor Allerheiligen. Wer sich dem abendlichen Türgebimmel um “süßes oder saures” in unserer christlichen Tradition einmal entziehen möchte, den lädt das Dommuseum Mainz zum Gruseln ein. Ab 18:00 Uhr finden fortlaufende Führungen durch den dunklen Dom statt und Sie erfahren viel über Thekla, Hildegard, Elisabeth und andere starke heilige Frauen. Die “lange Nacht der weiblichen Heiligen” im Dommuseum wird vom Lions Club Bischofsheim – Mainspitze mit unseren Weinen bewirtet. So können Sie sich zunächst ein Gläschen Mut antrinken und mit einem kleinen Bissen stärken. Oder Sie genießen ein Weinchen nach der Führung zur Beruhigung, bis sich die Nackenhaare wieder gelegt haben. Wir unterstützen den Lions Club und seine Projekte gerne und werden persönlich vor Ort sein. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend im schaurig- schönen Mainzer Dom…